Posts

Warum eine ausgewogene Ernährung helfen kann, eine Infektion mit COVID-19 zu verhindern

Geschrieben von Peeters, ehemals Community Engagement Project Child Indonesien, Übersetzt von Lia Sophie Wilmes, Content Writer Praktikantin Project Child Indonesien

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärte Covid-19 zu einer globalen Pandemie. Unzählige Länder haben mit den Gefahren, die dieses Virus für die Menschheit darstellt, zu kämpfen. Im asiatischen Raum ist Indonesien derzeit auf Platz 1, wenn es um die Sterberate der Covid-19-Patienten geht. Entsprechende Daten der John-Hopkins-Universität zeigen, dass dies an dem vergleichsweise schlechten öffentlichen Gesundheitsmanagement und der regionalen Ungleichheiten innerhalb dessen liegt. Die Sterberate stieg auf 8-9 Prozent an. Zudem stellte Indonesien inzwischen fast 28000 Patienten wegen Verdacht auf eine Infektion unter strenge Beobachtung, da nicht genügend Tests vorhanden sind, um all diese Personen auf das Virus zu testen.

Unter Ausbrüchen von Krankheiten wie dieser leiden vor allem die Bevölkerungsgruppen am Rande der Gesellschaft. Auch in Indonesien sind gerade die marginalisierten Gemeinschaften gefährdet, denn dort fehlen die nötigen Ressourcen, um diese Pandemie zu bekämpfen; es gibt zum Beispiel viel zu wenige Krankenhausbetten. Project Child Indonesien hilft in gewisser Weise dabei, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, indem insbesondere gefährdete und marginalisierte Gemeinschaften über eine gesunde Lebensweise informiert werden. Die Menschen werden dazu motiviert, ihre Verhaltensweisen nachhaltig zu ändern.

Um uns selbst vor einer Ansteckung mit dem Virus zu schützen, können wir einfache tägliche Vorsichtsmaßnahmen treffen, wie zum Beispiel Händewaschen oder -desinfizieren und Abstand zu unseren Mitmenschen halten. Es ist zwar wichtig, diese Hygieneregeln einzuhalten, aber es gibt auch Methoden, um Ihr Immunsystem zu stärken, was an dieser Stelle auch von großer Bedeutung ist. Dazu zählt zum Beispiel Sport treiben und ausreichend schlafen. Unser Immunsystem ist ein komplexes System von Strukturen und Prozessen, die unseren Körper vor Krankheiten schützen sollen. Unser Verdauungssystem ist besonders wichtig für unser Immunsystem, daher ist die Darmgesundheit der Schlüssel für unsere Gesundheit.

Es stellt sich also die Frage, wie man das Immunsystem nachhaltig stärken und ein gesundes Darmsystem bekommen kann, um sich vor dem Coronavirus zu schützen.

Bisher gibt es keine Studien darüber, ob der Verzehr bestimmter Nahrungsmittel besonders dabei hilft, sich vor einer Ansteckung mit Covid-19 zu schützen. Aus früheren Studien wird aber deutlich, dass bestimmte Nahrungsmittel dazu beitragen können, die Darmgesundheit zu verbessern und das Immunsystem zu stärken.

Zu viele Bakterien im Darm können zu Allergien, Autoimmunerkrankungen, oder sogar Angstzuständen und Depressionen führen. Wenn zum Beispiel die Anzahl der Probiotika Bifidobacterium und Lactobacillus im Darm abnimmt, kann es zu einer Darmdysbiose, einem Ungleichgewicht kommen. Dadurch wird die körpereigene Produktion der so wichtigen Immunstoffe reduziert. Ist dies der Fall, können Viren, die in den Körper gelangt sind, nicht durch das Immunsystem abgetötet werden.

Folgende Nahrungsmittel können dabei helfen, das Immunsystem zu stärken:

  1. Tempeh (fermentierte Sojabohnen). Dieses besondere Lebensmittel aus fermentierten Sojabohnen enthält viele wichtige Proteine, die den Aufbau und die Reparatur von Muskelgewebe unterstützen.
  2. Kombucha. Dieser leicht sprudelnde und säuerliche Tee enthält nicht nur Probiotika, sondern auch B-Vitamine, die das Immunsystem stärken und das Risiko von Herzerkrankungen verringern.
  3. Kefir. Kefir ist ein fermentiertes Milchgetränk, das eine reichhaltige Quelle für Probiotika sowie Kalzium und Proteine ist.
  4. Sauerkraut. Der Verzehr von Sauerkraut trägt dazu bei, den Darm gesund zu halten. Der eingelegte Kohl ist eine ausgezeichnete Quelle für die Vitamine A, C und K, sowie für Ballaststoffe und Eisen.
  5. Joghurt. Joghurt enthält Probiotika, die einen gesunden Darm und ein starkes Immunsystem fördern können. Auch bei der Bekämpfung von Erkältungen und grippeähnlichen Atemwegsinfektionen sind Probiotika wirksam. Joghurt enthält lebende und aktive Kulturen, darunter Lactobacillus bulgaricus, der Milchsäure produziert, die bei der Bekämpfung von schlechten Bakterien hilft.
  6. Probiotische Nahrungsergänzungsmittel. Falls Sie keine probiotische Nahrung zu sich nehmen können, zum Beispiel aufgrund einer Unverträglichkeit, haben Sie immer noch die Möglichkeit, probiotische Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen.

Sie sollten Ihren Ernährungsstil hinterfragen und sich überlegen, ob Sie daran etwas ändern möchten. Das Händewaschen und -desinfizieren ist und bleibt die wichtigste Maßnahme, sich selbst vor Viren zu schützen, aber auch hinsichtlich Ihrer Ernährung können Sie aktiv werden. Denken Sie diesbezüglich immer daran, dass es nicht darum geht, alle gesunden Nahrungsmittel auf einmal zu konsumieren; das Ziel sollte eine ausgewogene Ernährung sein.

Why a Balanced Diet can Help your Immune System to Prevent Infected by COVID-19

Written by : Peeters, Former Community Engagement Project Child Indonesia

As the World Health Organization declares Covid-19 as a global pandemic resulting in countries grappling with imminent dangers that this virus poses to humanity, there are very few measures that individuals can take to fight this pandemic.

Indonesia currently ranks first in Covid-19 mortality rate in Asia. Data shown from John Hopkins University states that due to its poor public health management and regional disparities within its health system, the mortality rate spikes to 8-9 percent. And as a result of widespread testing absence as a matter of precaution, Indonesia has also put 27,549 patients under strict observation for suspected coronavirus infection.

During disease outbreaks, such as today, it is always the most vulnerable and marginalized communities who suffer the most. The lack of high testing rate, tight biosurveillance, solid contract tracing and sufficient hospital capacity, marginalized communities in Indonesia are in jeopardy.

Project Child Indonesia is supporting the community and the government to a certain extent to prevent the spread of the disease, especially among vulnerable and marginalized communities through promotion of healthy food information  that leads to behavior change.

Hence, what have we learned to prevent ourselves from being infected by the virus? We have learned to prevent ourselves from Covid-19 by taking simple daily precautions such as washing your hands, practicing social and/or physical distancing, exercising and getting enough sleep, are several ways to lower risk of infection.

While it is crucial to mention hygiene standards, there are also certain methods to improve your immunity which is paramount at this juncture. The immune system is a complex system of structures and processes that have evolved to protect the body from disease. More than 70% of the body’s immunity is located in the intestinal digestive system. Because of that, intestinal health is one of the keys to maintaining endurance.

Hence, the question arises, how can one boost their immune system or maintain a healthy gut and/or intestinal health to fight Covid-19?

It is a tough question, indeed, mainly because the immune system is not a single-system that can be measured easily, as mentioned prior. It’s an intricate and delicate system with many different variables.

Although no research has been done on foods that help fight against  Covid-19 specifically. There are previous studies that have found consuming certain foods can help improve your gut health and strengthen your body’s ability to fight other invasive viruses.

Optimal intestinal health should be considered, especially during times like this. As having too many” bad “bacteria in the gut has been linked to various problems, including allergies, autoimmune disorders and maybe even anxiety and depression.

Research shows, when the number of probiotics Bifidobacterium and Lactobacillus in the intestine decreases, it will cause an imbalance in the intestine (Gut Dysbiosis). This will reduce the body’s production of immune substances (IgA, CD4 +, B and T, IL-10 lymphocyte cells) by probiotics.

As a result, viruses that enter the body cannot be killed by the body’s macrophages. Hence, if inflammatory reactions occur, especially in the lungs, it will be progressive. As a result of the more severe symptoms of shortness of breath due to Covid-19 will aggravate and worsen and decrease oxygen flow throughout the body.

  1. Tempeh (Fermented Soybean Cake)

This particular food made from fermented soybeans contains a significant number of health benefits, such as proteins that help build and repair muscles tissues.

  1. Kombucha

This slightly fizzy and acidic tea does not only contain probiotics, but also contains B vitamins, which help support the immune system and reduce the risk of heart disease.

  1. Kefir

Kefir is a fermented milk drink that does not only contain probiotics, but also a rich  source of calcium and protein.

  1. Sauerkraut

Pickled cabbage is the result of lactic acid fermentation, the process by which bacteria convert sugar into lactic acid. By consuming pickled cabbage it would help keep the intestines healthy by preventing the development of bad bacteria. Furthermore, one cup of sauerkraut provides about 30 calories and is an excellent source of vitamins A, C and K. This food also provides fiber and iron.

  1. Yogurt

A great source of probiotics, which are good bacteria that can help promote a healthy gut and immune system, it is also effective for fighting the common cold and influenza-like respiratory infections. Yogurt contains live and active cultures including lactobacillus bulgaricus. Lactobacillus bulgaricus is able to produce lactic acid which helps fight bad bacteria.

  1. Probiotic Supplements

In any case that you are unable to consume food that is rich in probiotics due to unavailability or any other reasons, there is always an option of consuming probiotic supplements. 

This is the time to look at your lifestyle and see what you are capable of changing. Proper hand sanitation is the number one method of control, but you can do more than just that. But remember, it is not about consuming all the healthy food at once, but rather a balanced diet of healthy food.