Tag Archive for: menschenrechte

Wie Sie helfen können, Kinderarbeit zu beenden

Geschrieben von Graciella Ganadhi, Content Writer Praktikantin Project Child Indonesien, Übersetzt von Lia Sophie Wilmes, Content Writer Praktikantin Project Child Indonesien

Erinnern Sie sich noch an Ihre Kindheit? Wenn ja, waren Sie glücklich? Konnten Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden unbeschwert Spaß haben, konnte Ihre Familie es sich leisten, immer genügend Essen zu kaufen und durften Sie sich manchmal ein neues Spielzeug aussuchen? Wenn Sie Ihre Kindheit so beschreiben würden, haben Sie sehr viel Glück gehabt. Sie sind dann höchstwahrscheinlich einer von zehn Menschen auf der Welt, die das Privileg haben, eine glückliche Kindheit gehabt zu haben. In Afrika und Asien müssen die anderen neun von zehn Kinder hart arbeiten und werden oft schon in sehr jungen Jahren als Arbeitskräfte ausgebeutet. Diese Kinder müssen Geld verdienen, um ihre Familie zu unterstützen, und können nicht zur Schule gehen, geschweige denn ihre Lebensträume verfolgen. Häufig fallen diese Kinder auch Menschenhändlern zum Opfer oder werden sexuell missbraucht.

Kinderarbeit ist seit Jahren ein schwieriges Thema innerhalb unserer Gesellschaft. Ohne eine entsprechende Überwachung und strenge Gesetze wird es unmöglich sein, Kinderarbeit langfristig zu beenden. Wir Bürger können die Regierung dazu drängen, bessere Gesetze zur Bekämpfung dieses Problems auf den Weg zu bringen. Allerdings müssen wir auch einen persönlichen Ansatz wählen. Denn neue Gesetze werden die Lebensqualität der Kinder nicht auf Anhieb verbessern. Wir müssen ihnen helfen, eine gute Ausbildung zu erhalten, damit sie bessere Chancen haben, im Leben erfolgreich zu sein. Materielle Hilfen wie Geld oder Nahrungsmittel helfen zwar in dem jeweiligen Moment, sind aber nicht besonders nachhaltig; Bildung hingegen schon.

Wenn Sie persönlich Interesse daran haben, diesen Kindern zu helfen, ist die Freiwilligenarbeit eine tolle Möglichkeit dafür. Jedes Kind dieser Welt hat das Recht auf Bildung, und wenn Sie dabei helfen können, ihm diese zu ermöglichen, warum nicht? Ein Beispiel, durch das Kindern mit Hilfe von Freiwilligenarbeit eine Ausbildung ermöglicht wird, ist das Projekt Sekolah Sungai von Project Child Indonesien – ein spannendes Projekt. Sie haben bei der Freiwilligenarbeit die Möglichkeit, den Kindern einen Zugang zu Bildung zu verschaffen, und können ihnen dadurch helfen, ihre Träume zu verwirklichen.

Es gibt immer einen Weg, wie man helfen kann.

Referenzen: 

https://www.un.org/en/observances/world-day-against-child-labour

https://www.ilo.org/jakarta/areasofwork/child-labour/lang–en/index.htm

Internationaler Frauentag: Frauenrecht ist Menschenrecht

Geschrieben von Graciella Ganadhi, Content Writer Project Child Indonesien, übersetzt von Lia Sophie Wilmes, Content Writer Praktikantin Project Child Indonesien

Im Laufe der Geschichte wurden Frauen häufig unfair behandelt, vor allem dann, wenn sie in patriarchalen Gesellschaftsstrukturen lebten. Frauen wurden häufig nicht als eigenständige Individuen, sondern lediglich als Besitz der Männer betrachtet. Sie hatten keinerlei Rechte, durften also zum Beispiel nicht wählen und hatten auch in anderer Hinsicht keine Freiheiten. Die Gesellschaft bestimmte über das gesamte Leben der Frauen; sie durften nicht einmal selbst ihre Kleidung aussuchen.

Wenn man ein Geschichtsbuch aufschlägt, wird man selten über die Erfolge von Frauen lesen. Kaum jemand kennt beispielsweise Mileva Einstein, die erste Frau des Physikers Albert Einstein. Und das, obwohl sie ihn maßgeblich bei der Entwicklung seiner Relativitätstheorie unterstützte. Von den Erfolgen von Frauen sind allerdings häufig keine Spuren zu finden.

Mit der Zeit forderten Frauen vermehrt, gleichberechtigt behandelt zu werden. Allerdings kann die Gleichberechtigung der Geschlechter nur dann erreicht werden, wenn die gesamte Gesellschaft an einem Strang zieht und das gleiche Ziel verfolgt. Jeder Mensch hat individuelle Gedanken, Meinungen, Verhaltensweisen und Denkweisen. Das Motto des Internationalen Frauentags 2020, der am 8. März stattfand, ist „Kollektiver Individualismus“. Im Einklang mit diesem Motto sollte jeder Mensch für die Gleichberechtigung der Geschlechter kämpfen. Wir alle müssen mithelfen, wenn es darum geht, die Zukunft zu ändern.

“Der Kampf um die Gleichberechtigung der Frauen wurde weder von einer einzelnen Feministin bzw. einem einzelnen Feministen, noch von einer bestimmten Organisation geführt. Er ist den gemeinschaftlichen Anstrengungen all derer zu verdanken, denen Menschenrechte ein wichtiges Anliegen sind.“

– Gloria Steinem (Feministin, Journalistin und Aktivistin)

Es geht nicht primär um die Rechte eines bestimmten Geschlechts, sondern um Menschenrechte im Allgemeinen. Wir sollten als Gesellschaft die Erfolge von Frauen uneingeschränkt wertschätzen und stets unvoreingenommen gegenüber dem weiblichen Geschlecht sein. Wir sollten die veralteten Sichtweisen, die in unserer Gesellschaft teilweise immer noch herrschen, hinterfragen und die Perspektiven erweitern.

Das Bemühen um die Gleichberechtigung der Geschlechter sollte als kontinuierlicher Prozess angesehen werden. Eine Gesellschaft, deren Mitglieder gleichberichtigt sind, wird in wirtschaftlicher Hinsicht erfolgreich sein, und auch das Zusammenleben wird harmonischer sein. Gleichberechtigung kann nur gemeinsam erreicht werden. Sind Sie bereit für den Wandel?

Für mehr Informationen über den Internationalen Frauentag und darüber, was Sie persönlich tun können, besuchen Sie:
https://www.internationalwomensday.com/

Referenzen:

https://www.internationalwomensday.com/Theme

https://blogs.scientificamerican.com/guest-blog/the-forgotten-life-of-einsteins-first-wife/