Tag Archive for: Kinder

Wie Sie helfen können, Kinderarbeit zu beenden

Geschrieben von Graciella Ganadhi, Content Writer Praktikantin Project Child Indonesien, Übersetzt von Lia Sophie Wilmes, Content Writer Praktikantin Project Child Indonesien

Erinnern Sie sich noch an Ihre Kindheit? Wenn ja, waren Sie glücklich? Konnten Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden unbeschwert Spaß haben, konnte Ihre Familie es sich leisten, immer genügend Essen zu kaufen und durften Sie sich manchmal ein neues Spielzeug aussuchen? Wenn Sie Ihre Kindheit so beschreiben würden, haben Sie sehr viel Glück gehabt. Sie sind dann höchstwahrscheinlich einer von zehn Menschen auf der Welt, die das Privileg haben, eine glückliche Kindheit gehabt zu haben. In Afrika und Asien müssen die anderen neun von zehn Kinder hart arbeiten und werden oft schon in sehr jungen Jahren als Arbeitskräfte ausgebeutet. Diese Kinder müssen Geld verdienen, um ihre Familie zu unterstützen, und können nicht zur Schule gehen, geschweige denn ihre Lebensträume verfolgen. Häufig fallen diese Kinder auch Menschenhändlern zum Opfer oder werden sexuell missbraucht.

Kinderarbeit ist seit Jahren ein schwieriges Thema innerhalb unserer Gesellschaft. Ohne eine entsprechende Überwachung und strenge Gesetze wird es unmöglich sein, Kinderarbeit langfristig zu beenden. Wir Bürger können die Regierung dazu drängen, bessere Gesetze zur Bekämpfung dieses Problems auf den Weg zu bringen. Allerdings müssen wir auch einen persönlichen Ansatz wählen. Denn neue Gesetze werden die Lebensqualität der Kinder nicht auf Anhieb verbessern. Wir müssen ihnen helfen, eine gute Ausbildung zu erhalten, damit sie bessere Chancen haben, im Leben erfolgreich zu sein. Materielle Hilfen wie Geld oder Nahrungsmittel helfen zwar in dem jeweiligen Moment, sind aber nicht besonders nachhaltig; Bildung hingegen schon.

Wenn Sie persönlich Interesse daran haben, diesen Kindern zu helfen, ist die Freiwilligenarbeit eine tolle Möglichkeit dafür. Jedes Kind dieser Welt hat das Recht auf Bildung, und wenn Sie dabei helfen können, ihm diese zu ermöglichen, warum nicht? Ein Beispiel, durch das Kindern mit Hilfe von Freiwilligenarbeit eine Ausbildung ermöglicht wird, ist das Projekt Sekolah Sungai von Project Child Indonesien – ein spannendes Projekt. Sie haben bei der Freiwilligenarbeit die Möglichkeit, den Kindern einen Zugang zu Bildung zu verschaffen, und können ihnen dadurch helfen, ihre Träume zu verwirklichen.

Es gibt immer einen Weg, wie man helfen kann.

Referenzen: 

https://www.un.org/en/observances/world-day-against-child-labour

https://www.ilo.org/jakarta/areasofwork/child-labour/lang–en/index.htm

Liebe – das Geheimnis von Erfolg

Geschrieben von Graciella Ganadhi, Content Writer Project Child Indonesien, Übersetzt von Lia Sophie Wilmes, Content Writer Praktikantin Project Child Indonesien

Erfolg kann man auf viele verschiedene Arten definieren. Einige Menschen beschreiben Erfolg mit Reichtum, andere sagen, dass man erfolgreich ist, wenn man in jeder Situation bedacht handelt, und wiederum andere behaupten, man sei erfolgreich, wenn man stets freundlich ist. Man merkt schnell, dass Erfolg sehr subjektiv ist und man diesen Begriff nicht pauschal definieren kann. Jeder Mensch hat seine eigene Meinung darüber, was genau Erfolg für ihn oder sie bedeutet. Aber abgesehen davon, wie Erfolg definiert wird, sollte das Ziel doch immer darin bestehen, glücklich zu sein, oder?

Es gibt unzählige Faktoren, die zum Erfolg einer Person beitragen. Die finanzielle Ausgangssituation ist einer davon. Diejenigen, die über genügend Ressourcen verfügen, um ihre Bedürfnisse, wie zum Beispiel ihre schulische oder universitäre Ausbildung, ohne Probleme abschließen zu können, haben in der Regel höhere Erfolgschancen. Glücklicherweise ist Geld aber natürlich nicht alles, was zählt. In vielen Fällen werden auch Kinder aus reichen Familien vernachlässigt und bekommen weder genügend Zuneigung noch Aufmerksamkeit von ihren Eltern, und sind daher alles andere als glücklich.

Bei der Erziehung von Kindern sollten Liebe und Anerkennung an erster Stelle stehen. Kinder sollten in einer liebevollen Umgebung aufwachsen, in der sie sich der Unterstützung ihrer Eltern in jeder Lebenslage sicher sein können. Viele Eltern in den asiatischen Ländern geben ihren Kindern allerdings kaum oder keine körperliche Zuneigung. Grund dafür sind meist alte Gewohnheiten oder Traditionen. Eine Studie zeigt jedoch, dass körperliche Zuneigung und Nähe wesentliche Faktoren für den späteren Erfolg des Kindes sind. Sowohl Selbstvertrauen als auch Selbstbewusstsein der Kinder werden dadurch enorm gestärkt.

Auch die uneingeschränkte Aufmerksamkeit, die einem Kind geschenkt wird, ist wesentlich für seinen späteren Erfolg. Als Eltern müssen Sie allerdings immer zwischen guter und schlechter Aufmerksamkeit unterscheiden. Die Verwendung von Verneinungen wie „Spiel nicht mit deinem Essen!” sollte vermieden werden. Stattdessen sollte man lieber Dinge sagen wie: „Toll, dass du dein Essen aufgegessen hast!”. Wenn Eltern das Verhalten ihrer Kinder zunehmend loben, entwickeln Kinder ein positives Selbstbild und werden auch selbstbewusster.

Gerade im Moment sollten wir die Liebe unter den Menschen feiern. Schließlich brauchen alle Menschen Liebe, um dauerhaft glücklich zu sein. Auch wenn man seinen Lieben, zum Beispiel seinen Großeltern, im Moment nicht die körperliche Zuneigung schenken kann, die man ihnen sonst schenkt, kann man auch auf anderen Wegen seine Liebe ausdrücken.

Verbreiten Sie Liebe und Freundlichkeit!

Referenzen:

https://www.ronitbaras.com/family-matters/parenting-family/kids-need-healthy-successful-happy/ (Accessed on February 7th at 13.41)

Warum ein Bewusstsein für Mundhygiene besonders für Kinder wichtig ist

Der Gesundheitszustand der Zähne und des Mundes ist ein wichtiger Indikator für die Gesundheit des menschlichen Körpers. Unsere Zähne sind von essentieller Bedeutung für eine unbeschwerte Nahrungsaufnahme. Obwohl sich viele Menschen in Indonesien der wichtigen Rolle der Zähne bewusst sind, ist das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer gewissenhaften Mund- und Zahnpflege gering. Zahnerkrankungen wie zum Beispiel Karies oder Abszesse (geschwollenes Zahnfleisch) sind die Folge. Aktuellen Studien zufolge können Zahnfleischinfektionen im schlimmsten Fall zu Herzerkrankungen führen.

Nach den Ergebnissen der Gesundheitsforschung 2018 ist Indonesien mit 57,6% der Gesamtbevölkerung eines der Länder mit der höchsten Häufigkeit von Zahn- und Mundgesundheitsproblemen. Besonders schlimm ist dabei, dass 93% der an Karies erkrankten Menschen in Indonesien Kinder sind. Für die Kinder kann dies unter Umständen auch Folgen in der Zukunft haben, sofern beispielsweise ihr Selbstbewusstsein durch Zahnerkrankungen beeinträchtigt wird. Aus diesem Grund wurde die Initiative „Frei von Karies 2030“ durch den indonesischen Gesundheitsminister, mit Unterstützung der Vereinigung der indonesischen Zahnärzte (PDGI), gegründet. Im Zuge der Initiative werden die Kinder in den Schulen für die Bedeutung der Mundgesundheit sensibilisiert. Eine Versiegelung der Zähne mit Fluorid soll darüber hinaus das Kariesrisiko verringern.

„Der Prozentsatz der Kinder in Indonesien, die im Jahr 2018 unter Zahnerkrankungen litten betrug 64%. Davon hatten 41% mit erheblichen bis starken Schmerzen zu kämpfen. Dieses Problem kann dabei einen großen Einfluss auf die schulischen Aktivitäten der Kinder nehmen.“

Dr. Ratu Mirah, Abteilungsleiter für Gesundheit und Wohlbefinden in der Unilever Indonesia Foundation

Im Vergleich zu Kindern, die gesunde Zähne besitzen, leiden Kinder mit Mundgesundheitsproblemen tendenziell unter mangelndem Selbstbewusstsein, haben Schwierigkeiten Kontakte zu knüpfen und vermeiden es, im schlimmsten Fall, zu lächeln oder gar zu lachen.

Zahn- und Munderkrankungen von Kindern sind zu einer ernsthaften Herausforderung geworden, die es nicht zu unterschätzen gilt. Ist die Erkrankung mit Schmerzen verbunden, so verringert dies oftmals nicht nur die schulische Produktivität der Kinder, sondern führt auch zu Appetitlosigkeit, die sich negativ auf das Wachstum der Kinder auswirken kann. Vorbeugende Maßnahmen der Eltern, z.B. der regelmäßige Kontrollbesuch bei einem Zahnarzt sind eher die Ausnahme. Daher ist es besonders wichtig, den Kindern die Bedeutung von Mundhygiene zu erklären. Um das Bewusstsein der Menschen in Indonesien in Bezug auf die Zahngesundheit zu verbessern ist neben den Initiativen der kommunalen Gesundheitszentren und UKS (Usaha Kesehatan Sekolah) auch ein Engagement lokaler Regierungen und die Einbeziehung von NGOs, die auch in abgelegenen Orten aktiv sind, notwendig.

Dies hat Project Child dazu veranlasst, Maßnahmen zu ergreifen um die „Frei von Karies 2030“ Initiative des indonesischen Gesundheitsministeriums zu unterstützen. Im August 2019 wurden daher im Rahmen der Flussschule des Sungai Gajah Wong kostenlose zahnärztliche Untersuchungen durchgeführt. Darüber hinaus hatten die am Fluss wohnenden Eltern und ihre Kinder die Möglichkeit, sich von den Zahnärzten der Opal Zahnklinik beraten zu lassen. Während der zahnärztlichen Untersuchungen wurden bei ca. 20 Eltern und Kindern Zahnerkrankungen wie beispielsweise Karies festgestellt. Somit konnte Project Child einen wichtigen Beitrag zu einem erhöhten Bewusstsein für die Notwendigkeit der Mundhygiene leisten. In Zukunft werden die Eltern darauf achten, dass ihre Kinder nicht nur regelmäßig Zähne putzen, sondern darüber hinaus auch den Konsum von zuckerhaltigen Getränken und Süßigkeiten reduzieren. Mögliche Zahnerkrankungen der Kinder und damit verbundene Nachteile in ihrer Entwicklung können somit bereits im Vorfeld verhindert werden.

Quellen: