dental checkup

Warum ein Bewusstsein für Mundhygiene besonders für Kinder wichtig ist

Der Gesundheitszustand der Zähne und des Mundes ist ein wichtiger Indikator für die Gesundheit des menschlichen Körpers. Unsere Zähne sind von essentieller Bedeutung für eine unbeschwerte Nahrungsaufnahme. Obwohl sich viele Menschen in Indonesien der wichtigen Rolle der Zähne bewusst sind, ist das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer gewissenhaften Mund- und Zahnpflege gering. Zahnerkrankungen wie zum Beispiel Karies oder Abszesse (geschwollenes Zahnfleisch) sind die Folge. Aktuellen Studien zufolge können Zahnfleischinfektionen im schlimmsten Fall zu Herzerkrankungen führen.

Nach den Ergebnissen der Gesundheitsforschung 2018 ist Indonesien mit 57,6% der Gesamtbevölkerung eines der Länder mit der höchsten Häufigkeit von Zahn- und Mundgesundheitsproblemen. Besonders schlimm ist dabei, dass 93% der an Karies erkrankten Menschen in Indonesien Kinder sind. Für die Kinder kann dies unter Umständen auch Folgen in der Zukunft haben, sofern beispielsweise ihr Selbstbewusstsein durch Zahnerkrankungen beeinträchtigt wird. Aus diesem Grund wurde die Initiative „Frei von Karies 2030“ durch den indonesischen Gesundheitsminister, mit Unterstützung der Vereinigung der indonesischen Zahnärzte (PDGI), gegründet. Im Zuge der Initiative werden die Kinder in den Schulen für die Bedeutung der Mundgesundheit sensibilisiert. Eine Versiegelung der Zähne mit Fluorid soll darüber hinaus das Kariesrisiko verringern.

„Der Prozentsatz der Kinder in Indonesien, die im Jahr 2018 unter Zahnerkrankungen litten betrug 64%. Davon hatten 41% mit erheblichen bis starken Schmerzen zu kämpfen. Dieses Problem kann dabei einen großen Einfluss auf die schulischen Aktivitäten der Kinder nehmen.“

Dr. Ratu Mirah, Abteilungsleiter für Gesundheit und Wohlbefinden in der Unilever Indonesia Foundation

Im Vergleich zu Kindern, die gesunde Zähne besitzen, leiden Kinder mit Mundgesundheitsproblemen tendenziell unter mangelndem Selbstbewusstsein, haben Schwierigkeiten Kontakte zu knüpfen und vermeiden es, im schlimmsten Fall, zu lächeln oder gar zu lachen.

Zahn- und Munderkrankungen von Kindern sind zu einer ernsthaften Herausforderung geworden, die es nicht zu unterschätzen gilt. Ist die Erkrankung mit Schmerzen verbunden, so verringert dies oftmals nicht nur die schulische Produktivität der Kinder, sondern führt auch zu Appetitlosigkeit, die sich negativ auf das Wachstum der Kinder auswirken kann. Vorbeugende Maßnahmen der Eltern, z.B. der regelmäßige Kontrollbesuch bei einem Zahnarzt sind eher die Ausnahme. Daher ist es besonders wichtig, den Kindern die Bedeutung von Mundhygiene zu erklären. Um das Bewusstsein der Menschen in Indonesien in Bezug auf die Zahngesundheit zu verbessern ist neben den Initiativen der kommunalen Gesundheitszentren und UKS (Usaha Kesehatan Sekolah) auch ein Engagement lokaler Regierungen und die Einbeziehung von NGOs, die auch in abgelegenen Orten aktiv sind, notwendig.

Dies hat Project Child dazu veranlasst, Maßnahmen zu ergreifen um die „Frei von Karies 2030“ Initiative des indonesischen Gesundheitsministeriums zu unterstützen. Im August 2019 wurden daher im Rahmen der Flussschule des Sungai Gajah Wong kostenlose zahnärztliche Untersuchungen durchgeführt. Darüber hinaus hatten die am Fluss wohnenden Eltern und ihre Kinder die Möglichkeit, sich von den Zahnärzten der Opal Zahnklinik beraten zu lassen. Während der zahnärztlichen Untersuchungen wurden bei ca. 20 Eltern und Kindern Zahnerkrankungen wie beispielsweise Karies festgestellt. Somit konnte Project Child einen wichtigen Beitrag zu einem erhöhten Bewusstsein für die Notwendigkeit der Mundhygiene leisten. In Zukunft werden die Eltern darauf achten, dass ihre Kinder nicht nur regelmäßig Zähne putzen, sondern darüber hinaus auch den Konsum von zuckerhaltigen Getränken und Süßigkeiten reduzieren. Mögliche Zahnerkrankungen der Kinder und damit verbundene Nachteile in ihrer Entwicklung können somit bereits im Vorfeld verhindert werden.

Quellen: