Project Child Kochunterricht beim Bistro Indochine

Der vergangene Ausflug von Project Child führte die Kinder der Flussschule zu einem Kochunterricht im Bistro Indochine in Jogjakarta. Die Volunteers organisierten den Transport, welcher die Kinder und ein paar deren Eltern an Ort und Stelle brachte, damit diese unter der Anleitung der Besitzerin Stefanie verschiedene gesunde und köstliche Gerichte kochen zubereiten konnten.Alle Zutaten für den Kochunterricht wurden freundlicherweise von Jogja Organic kostenlos bereitgestellt, die mit ihrem Team vor Ort waren und den Kindern auf spielerische Weise etwas über gesunde Ernährung beibrachten. Mit Hilfe der frischen Früchte und Gemüse von Jogja Organic konnte den Kindern anschaulich erklärt werden, was organische Lebensmittel sind. Das Gelernte wurde dann mit Hilfe von gemeinsamem Singen und Spielen kindgerecht serviert, damit alle Spaß am Lernen hatten.

Als nächstes wurden die Kinder durch Stefanies fachgerechte Anleitung mit dem richtigen zubereiten, kochen und dekorieren der verschiedenen Gerichte vertraut gemacht. Auf dem Speiseplan standen ein frischer Salat mit Putenstreifen, Kohl, Karotten und Cocktailtomaten sowie ein indonesischer Fruchtsalat. Die Kleinsten hatten ihren Spaß mit dem Dekorieren von kleinen Kartoffelmännchen.

Der Kochunterricht bot die perfekten Voraussetzungen, um den Kindern auf praktische Weise die Wichtigkeit von gesunder Ernährung näher zu bringen. Diabetes und andere Krankheiten sind durch falsche und ungesunde Ernährung besonders in Armut lebenden Gemeinden besonders vorherrschend. Wir danken Indochine Bistro und dem Team von Jogja Organic für die tolle Möglichkeit den Kindern die Wichtigkeit von gesunder und ausgewogener Ernährung näher gebracht haben zu können und für den tollen Tag mit all unseren Volunteers.
Indochine

Zahnpflegeprogramm in Kricak

Am 24. Mai 2015 konnte Project Child 35 Kindern und 10 Eltern durch ein Zahnprogramm dabei helfen eine kostenlose Zahnuntersuchung zu erhalten. Für manche von ihnen war es die erste Zahnuntersuchung ihres Lebens. Dieses Programm wurde durch unseren Project Child Volunteer Pangky Fajar Sagita initiiert. Pangky studiert Zahnmedizin an der Universitas Gadjah Mada und konnte so den Kontakt von Project Child zu der Fakultät für Zahnmedizin herstellen. Dies ist ein gutes Beispiel für die grundlegende Überzeugung von Project Child, dass jeder in der Lage ist einem anderen durch seine bestimmten Fähigkeiten oder Kontakte zu helfen. Genau dies hat Pangky in der Praxis umgesetzt, als er das Programm zur zahnmedizinischen Untersuchung als sozialen Zweck organisiert und mit dem Team von Project Child umgesetzt hat. Durch ihn wurde auch ein Besuch von Doktor Dita ermöglicht, welche genaue Aufzeichnungen bezüglich des Risikos und der Geschichte von Karieserkrankungen veranlasst hat, welche die Grundlage für die Entwicklung eines präventiv wirkenden Zahn- und Hygieneprogramms für die Gemeinde in Kricak sein wird.

Die Korrelation zwischen Zahnhygiene und Armut ist besorgniserregend und für Project Child von großem Belang bei der Zusammenarbeit mit den Gemeinden. So zeigen die Ergebnisse, dass 83% der über sechsjährigen ein hohes Risiko haben neue schwere Zahnprobleme zu bekommen, während es bei den unter fünfjährigen schon 57% und bei den Müttern sogar 100% sind. Bei manchen Kindern war fast an jedem Zahn Karies zu finden und weil dies im erwachsenen Alter zu einem noch viel größeren Problem werden kann, ist ein Zahn- und Hygieneprogramm ein sehr wichtiger Ansatz. Während bei vielen Kindern ein Bildungsprogramm zur Zahnpflege mit einer Kontrolle nach 6 Monaten zu guten Ergebnissen führen kann, müssen bei manchen Eltern dringend Zahnbehandlungen durchgeführt werden.

Schon die erste Unterrichtseinheit mit den Studenten der zahnmedizinischen Fakultät der UGM und den Kindern aus Kricak hat erfolgsversprechende Ergebnisse gezeigt. Unser Dank richtet sich an Pangky und Doktor Dita, die ihre Zeit und Profession zur Verfügung gestellt haben, damit wir in der Gemeinde in Kricak ein weiteres kostenloses Gesundheitsprogramm initiieren können!

 

dental

Unterrichtsbeginn in Pacitan

Im Juli 2015 konnten wir erfolgreich mit den ersten Unterrichtseinheiten für die Kinder in Pacitan starten! Mit viel Interesse und Neugier versammelten sich am Samstag nach und nach insgesamt rund 30 Kinder aus der Nachbarschaft vor unserem gelben Office. Da wir so schnell wie möglich die Chance des Unterrichtens in Pacitan nutzen wollten, die Strandschule aber noch im Bau ist und im August fertig werden wird, fand die Klasse unter freiem Himmel auf dem von den Kindern sonst als Basketballplatz genutzten Platz statt. Auch viele Eltern beobachteten mit großem Interesse unsere erste Klasse und wir hatten gute Möglichkeiten über uns und unsere Pläne zu informieren.

Unsere Volontärin Chica brachte viel Kreativität und Materialien aus ihrer Heimat Japan mit, so dass wir zum Anfang mit den Kindern Traumfänger basteln konnten. Mit ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl konnten wir jedem Kind einzeln dabei helfen, einen Glücksbringer mit nach Hause nehmen zu können. Wir hatten alle viel Spaß und für die Kinder war die Mischung aus Basteln und einigen Englisch-Vokablen ein gelungener, lockerer Einstieg voller Lachen in den Unterricht den Project Child ab sofort hier ermöglicht.

Am darauffolgenden Tag war der Andrang zur zweiten Klasse in Pacitan wieder groß, die Kinder erschienen überpünktlich und bestens vorbereitet mit Vokabelheften. Trotz anfänglicher Schüchternheit einiger Kinder konnten wir nach der Klasse gut feststellen, wie weit sie mit ihren Englischkenntnisse sind und wie wir demnach unseren Unterricht fortführen werden. Nach der Klasse blieben einige begeisterte Kinder länger, um weitere Traumfänger zu basteln und sich mit uns zu unterhalten. Wir sind dankbar für diesen wunderbaren Start hier in Pacitan und freuen uns auf alles, was kommen wird.

 

first classes in pacitan

Ayomis Traum

Ayomi Pandanwangi ist eines der Kinder, das unseren Unterricht in der Sekolah Sungai in Kricak besucht. Sie besitzt ein besonderes Talent für das Malen. Seit ihrem dritten Lebensjahr malt sie und gewann mit ihren Werken bereits viele lokale Wettbewerbe und Preise. Trotz ihrer Begabung, war es ihr bisher verwehrt diese durch gezielten Unterricht und Förderung weiter auszubilden.

Seitdem ihr Talent entdeckt wurde, setzt Project Child Indonesia sich dafür ein, einen passenden Mentor und Kunstunterricht für Ayomi zu organisieren. Um diese Förderung zu finanzieren werden nun dringend Gelder benötigt. Ayomis Ziel ist es eine Malerin zu werden. Um diesen Traum zu verwirklichen ist eine adäquate Ausbildung jedoch von großer Bedeutung, denn nur dadurch können ihr Talent und ihre Leidenschaft weiter aufblühen und ihre Fähigkeiten wachsen.

Um Ayomi endlich zu ermöglichen was sie sich sehnlichst wünscht bittet Project Child Indonesia um finanzielle Unterstützung!
Helfen Sie mit Ayomis Traum wahr werden zu lassen!

Surfen und der Strand mit Happy Surf Jogja

Project Child Sekolah Sungai

Am Montag dem 19. Mai haben unsere Freunde von Happy Surf Jogja dem Unterricht der Fluss Schule in Kricak einen Besuch abgestattet, um den Kindern etwas über das Surfen und den Strand beizubringen. Sie haben sogar ihre eigenen Surfboards mitgebracht um den Kindern die drei wichtigsten Grundlagen des Surfens zu zeigen: Paddeln, Starten und Aufstehen! Einige der Kinder konnten sich bei einer Trockenübung auch gleich auf dem Surfbrett versuchen.

Happy Surf Jogja zeigte einige Videos, die sie dabei zeigen wie die Strände der Gegend um Jogjakarta für das Surfen entdeckt wurden und sich langsam eine Surfgemeinde entwickelte. Das Surfen an den Stränden südlich von Jogja ist immer noch nicht sehr populär und die Jungs von Happy Surf Jogja freuen sich neue Leute für den Sport zu begeistern und Diesen das Surfen beizubringen. Der Strand Krakal hat insbesondere in der Regenzeit konstant gute Wellen zu bieten und die Surfgemeinde kennt auch die richtigen Stellen, wo die Wellen gut für Anfänger geeignet sind.

 

Project Child Sekolah Sungai

Zum Ende der Klasse wurde den Kindern noch über den Mythos von Nyai Roro Kidul und dem Stigma um das Schwimmen an den Stränden von Süd-Java berichtet. Aus dem Mythos gehen Bräuche hervor, die besagen, dass man nie mit einer grünen Badehose schwimmen und vor dem ins Wasser gehen immer beten soll.

Der Mythos wurde jedoch noch durch Fotos und Grafiken ergänzt, die zeigten, dass die Gefahr besteht von der Strömung ins offene Meer gezogen zu werden, wenn man sich zu weit von der Küste entfernt. Diese Mischung aus Erzählungen und Wissenschaft kombiniert die Javanische Mythologie mit den Gefahren beim Schwimmen im Meer, wenn man sich nicht an die Warnungen hält oder denjenigen glaubt, die diese Gewässer gut kennen.

Vielen Dank an Happy Surf Jogja für die Vorstellung dieses beeindruckenden Teils von Jogjakarta. Wir hoffen, dass die Kinder eines Tages die Möglichkeit haben werden diesen Strand gemeinsam mit euch zu besuchen.

Büro und Frischwasserbrunnen

Project Child ist stolz zu berichten, dass wir Anfang Mai unser Büro in Pacitan eröffnen konnten. Von dem Haus, welches circa 2 Minuten von dem Grundstück der zukünftigen Strandschule entfernt liegt, wird das Team vor Ort die ersten Kontakte mit den Gemeinden in Pacitan knüpfen und mit den Planungen der Programme beginnen. Das Haus beinhaltet neben einem geräumigen Wohn- und Arbeitsbereich und einer Küche, drei Zimmer, welche Unterkunft für bis zu sechs Mitarbeiter bieten.

Office Pacitan

Dank der Unterstützung und dem Engagement von Frau Rian, die Project Child bei den ersten Schritten in Pacitan zur Seite steht, konnten wir Herrn Gatot beauftragen die Bohrung des Frischwasserbrunnens auf dem Grundstück der Strandschule durchzuführen. Die insgesamt 12 Meter tiefe Bohrung hat eine gute Wasserqualität zu Tage gebracht. Mit dem Frischwasserbrunnen ist die erste Voraussetzung erfüllt, damit das Fundament für die Gebäude des Learning Centers gegossen werden kann. Die nächste Aufgabe besteht nun darin die Stromversorgung auf dem Grundstück herzustellen.

Brunnen Pacitan

Workshop für die Volontäre von Project Child

Das Bewerberinterview und die Schulung für alle neuen Volontäre bei Project Child Indonesia stellen die Voraussetzung für eine zukünftige möglichst professionelle Betreuung der Kinder an der Sekolah Sungai dar. Die Schulung fand am 4. April in einem der Räume der UGM Universität in Jogjakarta statt. Ziel war es, den Volontären einen Überblick über Freiwilligenarbeit, Wirtschaftlichkeit, Soziale Arbeit und bisherige Projekte von Project Child zu geben. Darüber hinaus wurden mithilfe von Rollenspielen problematische Situationen im Umgang mit Kindern veranschaulicht und gemeinsam mögliche Lösungen erarbeitet. Durch Gruppenarbeiten wurde den neuen Volontären die Möglichkeit gegeben sich kennen zu lernen, gemeinsam zu arbeiten und dadurch eine gute erste Basis für die zukünftige Arbeit aufzubauen.

volunteer workshop

Surayah Ryha und Marvin Kiefer, die beiden Gründer von Project Child eröffneten den Workshop mit einer Erklärung über die Bedeutung der Arbeit an Sekolah Sungai und schlossen ihn mit einem Ausblick über die zukünftige Entwicklung von Project Child ab. Mit Fragen wie „Warum helfen wir Anderen? Was haben wir davon? Warum wollt ihr bei Project Child mitarbeiten? Was war das letzte, was ihr selbstlos für jemand anderen getan habt?“ wurde die Gruppe zum Nachdenken angeregt.

Die deutschen und holländischen Praktikantinnen von Project Child gaben Einblicke in das Tätigkeitsfeld von Sozialarbeitern in ihren Heimatländern und teilten ihre bisherigen Erfahrungen mit der Gruppe. Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten und Bindungsstörungen bedürfen oft eines speziellen Umgangs welcher zunächst von den Volontären erlernt werden muss. Um eine angenehme Arbeitsatmosphäre sowohl für die Kinder als auch für die Volontäre zu schaffen, gilt es den Unterricht möglichst professionell zu halten und vorhandene Probleme schnell zu erkennen und zu lösen.

volunteer workshop 2

Yurike Inrumitha, eine der Teilnehmerinnen der Schulung, gab als Grund für ihre Partizipation bei Project Child an, dass sie durch „Geben ein besseres Gefühl als durch Nehmen bekäme“.

Nächste Woche werden die Freiwilligen, gewappnet mit ihrem neu erworbenen Wissen, den Unterricht zum ersten Mal besuchen. Durch die Unterstützung des Project Child Teams, mit Hilfe der Schulung und durch das vorherige Kennenlernen sind die Volontären nun hoffentlich ausreichend auf die dreimonatige Zusammenarbeit vorbereitet.

Mosaik Klasse in Kricak

Am 02.03.2015 durfte Project Child Indonesia und die Kinder der Sekolah Sungai in Kricak Kidul, Yogyakarta, einen besonderen Gast aus Singapur begrüßen. Unsere Volunteers Eileen und Kiky machten diese Montagsklasse für die Kinder zu einem ganz besonderen Tag. Erst konnten alle Kinder mit der Hilfe von Eileen ihre eigenen Mosaike gestalten und später gab es sogar noch ein kleines Geschenkpaket mit Schulbedarf von Kiky für alle der rund 50 Kinder.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei den Beiden und allen anderen Volunteers für diesen tollen Tag mit den Kindern!!

Erste Schritte in Pacitan

In der zweiten Februarwoche haben sich freiwillige Helfer aus Yogyakarta und Pacitan an die Arbeit gemacht um gemeinsam den Begrenzungszaun um das Grundstück der zukünftigen Strandschule zu bauen. Nachdem die offiziellen Vermessungen des Grundstücks abgeschlossen waren und das Bambusmaterial angeliefert wurde, machten sich alle ans Werk, damit ein erster Schritt Richtung Baumaßnahmen getan werden konnte. Wir sind dankbar für den tollen Einsatz aller Mitwirkenden und freuen uns die nächsten Schritte anzugehen, damit die Strandschule in Pacitan in diesem Jahr eröffnet werden kann.

Sekolah Pantai Pacitan Fence

Matchamu Childrity Projekt

“Wir teilen und kümmern uns am Valentinstg!”

Das Matchamu Childrity Projekt beruht auf der Idee von Diela Ranihadini und Winda Natastina, den Valentinstag auf eine andere Weise feiern zu wollten als üblich. Für einige Menschen wird der Valentinstag immer ein besonderer Moment bleiben um ihre Liebe zu teilen und um sich um andere Menschen zu kümmern und zu bemühen. Diese können z.B. unsere Familien, Geschwister, ein Lebenspartner oder Freunde sein. Üblicherweise wird dieser Moment jedoch von bestimmten Personen und Unternehmen ausgenutzt um Profit daraus zu schlagen. Sie organisieren verschiedene Events wie zum Beispiel Musikevents, Bandaufführungen, Tänze oder viele andere Sachen welche die Menschen anziehen. Wir aber wollten eine andere Art von Event organisieren. Dennoch war es schwierig für uns einen anderen Weg zu finden, vor allem weil es darum gehen sollte, ein ehrenamtliches- bzw. ein Wohltätigkeitsevent zu gestalten und wir es zu einem bedeutungsvollen Ereignis an diesem Valentinstag machen wollten. Aus diesem Grund haben wir beschlossen ein Wohltätigkeitsevent für die Kinder der Sekolah Sungai von Project Child Indonesia in Kricak Kidul zu organisieren.

Ziel des Events war es, unsere Liebe zu feiern und unsere aufrichtige Fürsorge an Menschen weiterzugeben, die unsere Hilfe gebrauchen können. Daher feierten wir diesen Valentinstag indem wir unsere Liebe, unsere Seele und unsere Zuwendung mit den Kindern teilten. Aufgrund unserer Kooperation mit Project Child Indonesia mit dem Matchamu Café, welches ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche in Yogyakarta ist und von Lintang Wuriantari geführt wird, nannten wir das Event Matchamu Childrity Event. Damit wollten wir die Bedürfnisse der Kinder erfüllen und ihnen unsere Liebe und Fürsorge am Valentinstag zeigen. Dieses Event war das erste CSR-Projekt des Matchamu Café, seit seiner Eröffnung vor zwei Jahren.

Das Matchamu Childrity Projekt startete am 14. Februar und ging bis zum 28. Februar. Sowohl am Eröffnungsevent, dem Valentinstag, als auch am darauffolgenden Tag haben wir einen Kleiderbasar und eine Filmvorführung organisiert sowie unseren Stand eröffnet um die Spenden der Kunden des Matchamu Cafés einzusammeln. Bei den Spenden konnte es sich um ganz verschiedene Dinge wie z.B. Bücher, Kleidung oder Unterrichtsmaterialien handeln und alle Kunden konnten an der Spendensammelaktion bis zum 26. Februar teilnehmen. Zusätzlich gab das Matchamu Café vom 14. bis zum 26. Februar 20% des Verzehrwertes von jedem Kunden als Spende an das Projekt. Somit konnte jeder Kunde ein Teil des Matchamu Childrity Projekts werden, einzig und allein durch eine Bestellung. Das Hauptevent fand dann am 28. Februar in der Sekolah Sungai in Kricak Kidul statt. Als Repräsentanten ihrer Kunden besuchte das gesamte Matchamu Café Team die Sekolah Sungai in Kricak Kidul und wurde liebevoll und warmherzig von den Kindern empfangen. Schlussendlich konnten wir Valentinstag zusammen mit den Kindern feiern, unsere Liebe mit ihnen teilen und unsere gesamten Spendeneinnahmen an Project Child Indonesia übergeben. Wir teilen und kümmern uns an Valentinstag!

Autoren: Diela Ranihadini und Winda Natastina

 

Matchamu